JOHANNA WEITKAMP

 

Musikalischer Lebenslauf

Johanna Weitkamp (Dirigentin) studierte Hauptfach Orchesterdirigieren an der Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig bei GMD Prof. Olaf Koch und belegte mehrfach Dirigentenkurse des Internationalen Musikseminars in Weimar bei GMD Prof. Kurt Masur, GMD Prof. Rolf Reuter, GMD Prof. Otmar Suitner und GMD Prof. Heinz Rögner. Abschlüsse: Diplom im Fach Orchesterdirigieren; Diplom im Fach Korrepetition. Zweiten Hauptfach: Klavier; Nebenfach: Fagott.

 

Bereits während des Studiums wirkte Weitkamp zwei Spielzeiten als Solokorrepetitorin am Theater der Stadt Meiningen. Anschliessend war sie sieben Spielzeiten als 1.Kapellmeisterin am „Elbe-Elster-Theater“ Lutherstadt Wittenberg engagiert. Danach folgte ein Engagement am „Musiktheater im Revier“ in Gelsenkirchen, zunächst als Gastdirigentin, dann als Studienleiterin.

 

Daneben absolvierte sie 1990 bis 1993 eine Ausbildung (FH) im Fach Wirtschaftsinformatik. Nach drei Jahren Tätigkeit als Softwareentwicklerin für börsengehandelte Derivate in einem Softwarehaus für Privatbanken in Frankfurt/Main kam sie am 1.1. 1997 zur SAP AG.

 

Bei der SAP AG gründete Weitkamp am 1.4.1997 das SAP Sinfonieorchester und war bis 31.3.2020 dessen Chefdirigentin und Geschäftsführerin. In dieser Zeit führte sie das SAP Sinfonieorchester von kleinen musikalischen Anfängen bis zu anspruchsvollen Konzertprogrammen mit renommierten Solisten (z.B. Rolando Villazon) in hochrangigen Konzertsälen wie dem Rokokotheater Schwetzingen und der Elbphilharmonie Hamburg.

 

2002 gründete Weitkamp die SAP Kammerphilharmonie als Unterformation des SAP Sinfonieorchesters, das bis 2012 existierte und dann wieder im großen Sinfonieorchester aufging. Mit dieser Formation verwirklichte Weitkamp in Zusammenarbeit mit der Kammeroper Ulm (Musikalischer Leiter: Prof. Reinhard Geilert) zahlreiche Staffeln mit Musiktheateraufführungen für Kinder („Bastien und Bastienne“, „Die Entführung aus dem Serail“, „Figaros Hochzeit“, „Don Giovanni“, „Der gestiefelte Kater“).

 

2002 rief Weitkamp die SAP Kammeroper ins Leben und veranstaltete in Zusammenarbeit mit der erfahrenen Opernregisseurin und Schauspieldidaktin Erika Solbrig mehrere Jahre Opernworkshops für SAP-Amateursängerinnen und-sänger.

 

Daneben schreibt Weitkamp ständig neue Texte für Musikwerke mit Sprecher (z.B. Saint-Saens „Karneval der Tiere“, Humperdinck „Hänsel und Gretel“), Textfassungen für halbszenisches Musiktheater (Mozarts „Zauberflöte“, Haydn-Programm, Rimski-Korsakow „Mozart und Salieri“), und spielt neben Klavier verschiedene weitere Instrumente in kammermusikalischer Besetzung.

© 2020 by SAP Sinfonieorchester gGmbH & Theme by Marie Drabant.

  • White YouTube Icon
  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon